Chevy: Die Zeit heilt alle Wunden

Vor zwei Monaten habe ich tatsächlich überlegt, meinen Chevy zu verkaufen. Zum Glück habe ich diese schlechteste Entscheidung meines Lebens nicht gefällt!

Aber wie kam es dazu?

Wie Ihr wisst, hat einer der Vorbesitzer den (immer noch gut erhaltenen) Originallack mit weißer Heizkörpergrundierung und hellblauer Wandfarbe mit der Rolle „lackiert“. Das ist nicht nur hässlich, sondern auch völlig bescheuert. Also habe ich bereits seit letztem Jahr nach Möglichkeiten gesucht, den Lack wieder freizulegen. Nachdem ich es mit Nitroverdünnung, Benzin und Abbeizer versucht habe, sah ich die letzte Möglichkeit im Trockeneisstrahlen. Also ab zu Aquapower im Norden Berlins und was war das Resultat? Fehlanzeige! Erstmal ging gar nichts ab und wenn, dann bis auf das nackte Blech. Außerdem hat es ewig gedauert und somit war die fachkundige Aussage von Marcel als Inhaber und seinem Mitarbeiter:

„Wenn Du nicht mindestens 3000 Euro, eher 7000 Euro, investieren möchtest, dann verkaufe das Auto. Das bekommst Du nicht hin und er ist es nicht wert“. Nach einigem Hin- und Herüberlegen und einem Ankaufsangebot vom Marcel war ich kurz davor. Aber dann kam die Saisoneröffnung des RACE61 dazu und mein Herz hat so hoch geschlagen bei der Hinfahrt und allen Gesprächen, die ich mit Freunden geführt habe. Mir hätte es einfach unendlich wehgetan, denn ich liebe dieses Auto. Und ich habe von Anfang an gesagt, dass ich das hinbekomme! Und so ist es nun auch.

Was ist seitdem passiert?

Als typischer Widder lasse ich mich ja nicht so schnell entmutigen, also habe ich weiter probiert. Und die Entscheidung gefasst, das komplette Auto bis auf’s Blech mit Abbeizer zu behandeln, dann zu grundieren und letztendlich zu lackieren. Einen Lackierer kenne ich, ein Angebot über 1000 Euro hatte ich fast in der Tasche. Aber kein Geld. Also kam die nächste Idee für die Zeit bis Geld da ist: PlastiDip! Das Ganze ist eine Art Silikonhaut, die man ganz easy alleine aufsprühen kann und nach 2-3 Jahren oder bei Bedarf komplett wieder abziehen kann. Gibt es auch von FoliaTec – ist aber großer Mist! Also los geht’s!

Einige Wochen und vor allem Wochenenden später (danke danke danke Papa!) sah der Walfisch vor zwei Tagen am Freitag etwas nackt um die Schnauze aus:

IMG_0379 IMG_1638 (1)  IMG_0377IMG_1646IMG_1632

Prima oder? 😀 und vor allem eine sauige Arbeit, oh man. Ich überlege wirklich, ob ich beim Rest des Auto nicht einfach nur die Farbe abbeize und den Rest nicht abschleife.

Also jedenfalls ist über dem Metall jetzt durchsichtiger Rostprimer und -Filler von HODT. Gutes Zeug! Klebt aber wie Affenscheiße.

Nebenbei sind noch ein paar Missgeschicke passiert und ich musste einiges reparieren:

Die Beifahrertür war unten herum völlig verrostet. Also an einem Montagabend in Spandau ran mit der Flex und bis nachts halb 1 alles wieder heile gebastelt 🙂

IMG_0206 IMG_0301 IMG_0303 IMG_0320 Zum Glück habe ich so tolle Freunde – danke Dirk und Chris (auch für das Fladenbrot und die Cola!)!!

Das komplette Wochenende, was jetzt hinter uns liegt, verging mit Basteln am Auto. Samstag schleifen und grundieren, Sonntag die defekten Hijacker ausbauen und neue (gebrauchte) Stoßdämpfer einbauen. Außerdem war der Auspuff so unmöglich verlegt, dass er hinten extrem am Längsträger und der rechten Feder gedrückt hat. Die Halterungen (Kabelbinder..) waren auch abgerissen, also habe ich mich kurzerhand dafür entschieden, das Ding kurz vor der Hinterachse abzuflexen und ein 90° Winkelstück anzuschweißen. Meine Fresse klingt das Auto jetzt brutal! 😮 viel dumpfer und sonorer, als vorher – gar nicht mehr scheppernd. Sehr schön! 😀

IMG_8866IMG_1664 IMG_1671 IMG_1673

Die Halterung ist zwar nicht schön, aber selten. Habe eine professionelle Halterung da, aber die ging an dieser einfach nicht zu montiern. Also ist es jetzt Lochband geworden. Und für den TÜV Ende Juli erfüllt es hoffentlich auch ihren Zweck. Wir werden sehen.

Einige Wochen vorher..

Hatte ich das Glück, Samy kennenzulernen. Er hatte bei eBay Kleinanzeigen im Süden Berlins einen Chevy zum Schlachten angeboten und ich konnte für einen Appel und ein Ei endlich ein neues Dashboard abstauben – juhu! Mein Altes war doch völlig verrottet und eingerissen. Außerdem habe ich die Beleuchtung für den Aschenbecher und das Handschuhfach dazubekommen, einen kompletten Kabelbaum für die Fahrerseite von Tür zu Tür, einen Satz originale Türgriffe für außen und Kleinzeug. Prima!

IMG_8608

Nebenbei kam noch ein neuer Teppich in den Innenraum und diese Woche kommt endlich der originale längliche Spiegel für die Beifahrerseite an, damit der Camaro-Spiegel das Zeitliche segnen kann. Noch dazu eine Kennzeichenbeleuchtung, die fehlende Motorraumbeleuchtung und eine Antenne für das Radio.

Achso und ich habe kurzerhand die Heckleuchten mit jemanden getauscht, der herausgefunden hatte, dass ich die vom Buick montiert habe und er an seinem Buick die vom Caprice. Habe danach alles wieder auf rote Blinker zurückgerüstet.

Kurz vor Fertigstellung ist mir gestern übrigens noch die Batterie flöten gegangen und nun weiß ich, dass ich vor dem „Rust’n’Dust Jalopy“ in Teterow kommendes Wochenende noch eine neue Batterie benötige. Aber das war’s dann! 😀

IMG_8654

Und wieder sind wir ein riesiges Stück weiter gekommen! Danke Walfisch! 😀

3 Gedanken zu “Chevy: Die Zeit heilt alle Wunden

  1. Ach Max du Bastel-Low-Budget -Profi….
    Lochband als Auspuffbefestigung ist nich so gut…bricht gerne weg wegen der Löcher…
    Ich selbst habe es auch schon mit Gliederketten…probiert,wurde aber moniert..am besten wären zwei Blechösen und in der mitte ein starkes Gummiband ca 4-5mm stark…

    • Ja ich habe ja auch normale Halterungen – sogar eine mit einem 15cm langen starken Gummiband – aber die waren beide an dieser Stelle unmöglich montierbar 😦 können wir uns das mal irgendwann zusammen angucken, Dirk?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s