erste Basteleien – ich lege selbst Hand an!

Was habe ich in den fast 5 Wochen Wartezeit auf den neuen Vergaser so getrieben und wie geht es mir mit dem neuen, ersten Ami? Sehr gut!

Und ich habe durch den lieben Herrn Fish das irre hilfreiche und kompetente US-CAR-FORUM kennengelernt! Ihn selbst kenne ich nicht. Wie geht das? Ich stand abends an der Ampel Richtung Kaufpark Eiche und ein dunkelroter Chevy El Camino rauschte an mir vorbei und hielt an der nächsten Ampel mit winkendem Arm. Eine Beschleunigung weiter standen wir Fenster an Fenster wieder an der Ampel und Fish rief mir zu „ey! bist Du im Ami-Forum?“. Das war der Anfang und meine allererste Connection zur Ami-Szene! Danke!!

  • Zwischenzeitlich habe ich immer mehr Menschen einfach so kennengelernt und aus Südhessen für einen sehr guten Taler (125 EURO) den originalen Dachgepäckträger, samt sämtlicher fehlender Embleme und Schriftzüge und dem fehlenden Aschenbecher zugeschickt, sowie einem neuen Scheibenwischerarm für die Beifahrerseite bekommen,
  • ein paar mal mit Dietmar von US-Rubberparts telefoniert, der mir nun die Clips zur Befestigung des Dachhimmels (dazu später mehr) und, falls vorhanden,den Kippschalter der Fahrertür für die Zentralverriegelung und die Klappe im Kofferraum für den Zugang zur 3. Sitzbank in Originalfarbe zuschickt (bei meiner ist das Schloss kaputt gebrochen und sie ist komplett zerkratzt) und
  • für 160 EURO statt 250 EURO ohne Zoll und Importsteuer einen kompletten Satz Fensterdichtungen originalverpackt zugeschickt bekommen
  • und mir bei Mike&Franks in Berlin einen kompletten Satz Cragar NOMAD II Chromstahlfelgen in 8×15 und 10×15 und einen neuen Scheibenwischerarm für die Fahrerseite gekauft, sowie
  • über einen eBay Händler 2x GENERAL GRABBER Reifen in 235/60 R15 und COOPER COBRA Radial G/T in 295/50 R15 gekauft, die morgen auf den blauen Walfisch drauf kommen

Außerdem bin ich zum US-CARS-FORUM gekommen und habe schon ein paar Mal mit dem Admin (Rusty) auf der Suche nach Tipps telefoniert.

Ihr seht also:
manche Menschen lernen durch Hunde neue Freunde kennen, ich durch meinen V8

Um mir die Langeweile zu vertreiben, habe ich angefangen zu schrauben. Erst mal das Dashboard ab, um zu gucken, wie es dahinter aussieht. Dann die Türverkleidung der Beifahrerseite ab, um den abgefallenen Lederhandgriff irgendwie zu befestigen. Danach den Dachhimmel hinten raus, wobei mir natürlich prompt ein paar 28 Jahre alte Clips zerbrochen sind (us-rubberparts.de hilft! Danke Dietmar!).

Bei dieser Gelegenheit habe ich gesehen, dass einer der Vorbesitzer das Auto nicht nur hellblauer mit der Rolle „gelackt“ hat, sondern auch die Lächer des Fachgepäckträgers mit Silikon und Panzertape geklebt hatte. Oh man. Was verbirgt sich darunter? Richtig: Rost. Aber alles halb so wild. Abschleifen und grundieren, fertig. Das werde ich mal in den nächsten Wochen machen. Den Himmel lasse ich von der Sattlerei Parupski in Neuenhagen neu beziehen lassen. Zum Glück kennt mein Vater ihn schon seit knapp 40 Jahren. Prima, prima! Aber auch so sind Ami-Fahrer Stammkunden bei Herrn Parupski und er ist extrem kompetent – Prädikat empfehlenswert!

Was fiel mir noch auf:

  • es gab damals für den Caprice eine Quartz-Uhr als Sonderausstattung für die Mittelkonsole.Diese bekomme ich übermorgen vom Fish und muss sie dann nur noch anschließen. Sieht bestimmt gut aus. Ich freue mich!
  • die Ledertürgriffe sind mit Metallschrauben in den Türrahmen geschraubt. Wenn diese Löcher ausgerissen sind, helfen nur größere Metallschrauben und kein zwei-Komponentenkleber
  • unter dem Armaturenbrennt gibt es zwei Fassungen für Fußraumbeleuchtungen (10 Watt), die das Auto zum Konzertsaal machen, man sind die hell!
  • die längliche Birne für das Domelight oben über der Fahrersitzbank hat auch M&F im Angebot für ’n Appel und ’n Ei
  • in Altlandsberg gibt es einen Garagenkomplex in dem Oli sitzt und ein KFZ Meister. Die beiden schrauben n u r an Amis rum und Oli hat 5 oder 6 Stations geschlachtet und kennt die mittlerweile im Schlaf mit jeder Schraube. Die Teile sind mittlerweile größtenteils verkauft, aber Tipps und sehr günstige Reparturen gibt es jede Menge!BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Ein Gedanke zu “erste Basteleien – ich lege selbst Hand an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s